Ein Visionsgebet

1920 1240 Elisabeth Karsten

Wir sind in einer Krise. Definitiv gesellschaftlich und viele Menschen auch persönlich. Doch ich sehe darin auch das Heilpotenzial.  In der Naturmedizin ist die Heilkrise ein bekannter Begriff.

Wenn der Körper eine Krankheit bewältigen muss, wird er auf dem Höhepunkt der Erkrankung besonders stark strapaziert. Das kann sich beispielsweise in Fieberschüben, heftigen Gliederschmerzen und negativen Gefühlen äußern, wie Angst, Wut und Hoffnungslosigkeit. Und es scheint dann trotz begonnener Behandlung zunächst bergab zu gehen, bevor es bergauf geht. In meinem letzten Blog wies ich bereits darauf hin: es ist der „Zusammenbruch vor dem Durchbruch“.

Beten hilft dabei

Ohne diese Krise scheint das erwünschte Ziel, nämlich die wiederhergestellte Gesundheit und neue Kraft nicht möglich. Oft geht damit auch ein gewisser Wachstumsschub einher. Bei Kindern ist das leicht zu sehen: sie wachsen oft auch körperlich. Bei Erwachsenen äußert sich das eher subtiler. Beispielsweise durch tiefgreifende Erkenntnisse,  endgültigem Loslassen alter Belastungen oder auch einem verfeinerten Sinn für das eigene Sein und das Leben an sich.

Wir leben offenbar noch in einer Zeit, in der es selten große Durchbrüche ohne vorherigen Zusammenbruch gibt. Eine Menge medizinischer Entdeckungen, viele technologische Fortschritte und einige soziale kamen infolge der Krisen aufgrund von Kriegen.

Im Übrigen glauben wir einzeln und vor allem als Kollektiv noch immer daran, dass man nur durch Leiden lernt. Nur wenn es richtig weh tut, sind wir bereit unsere Haltungen und unser Verhalten zugunsten von Gesundheit und Wohlergehen zu ändern… Noch haben wir nicht begriffen, dass man das Positive auch stets verstärken kann und auf diese Weise das Wohl für alle steigert und dabei das eigene Bewusstsein wächst.

Machen wir diese Zeit zu unserer Heilkrise!

Wichtig ist, dabei zu bedenken, dass dieses Zusammenbrechen nur ein vorübergehender Zustand ist. Auch wenn der unangenehm lange anhalten könnte. Und wem es richtig schlecht geht, der wird oft rücksichtslos und egoistisch. Der qualvolle Schmerz und die Angst, dass es niemals besser wird, macht viele blind, verzweifelt und wütend. Da braucht es noch mehr Mitgefühl von allen für alle.

Und vor allem ist es dann wichtig, sich auf etwas Gutes und erhebendes auszurichten, statt vom extrem hohen Maß des Leids völlig überwältigt zu werden. Es ist so unendlich wichtig, nicht nur gegen das böse Alte zu kämpfen, sondern sich vor allem für das Entstehen des guten Neuen einzusetzen. Denn sonst besteht die Gefahr, dass die alten Strukturen nur in einem neuen Gewand wieder entstehen. Einfach weil die Substanz für eine funktionierende Alternative viel zu schwach ist.

Also möchte ich hiermit dazu einladen, unsere aktuellen Krisen als Heil- und Wachstumskrisen zu betrachten und unsere Aufmerksamkeit vor allem auf den positiven Ausgang der Krise zu richten. Gerade jetzt finde ich es ganz wichtig, dass wir das Potenzial einer besseren Zukunft im Auge behalten. Konkrete Anhaltspunkte dafür habe ich schon in einem meiner letzten Blogs geliefert. Hier geht es mir mehr um die Formulierung klarer Absichten und das Erschaffen eines inneren Bildes, das sich dann als physische Wirklichkeit im Außen manifestieren kann. Ganz getreu dem Prinzip: „Wohin wir denken, Energie wir lenken!“

Eine ganzheitliche Vision

Zu diesem Zweck habe ich ein Visionsgebet geschrieben, das natürlich jeder selbst weiter für sich bearbeiten und optimieren kann!  Wer möchte, kann auch eine Anrede einfügen, wie: „Lieber Gott“ oder „Oh, höchster Schöpfer-Vater-Mutter-Gott“ oder  „Höchste Kräfte des Lichts und der Liebe“ oder einfach „Liebes Universum…“ Da hat für jeden etwas anderes Kraft. Aber es funktioniert natürlich auch ohne Anrede: unser Bewusstsein hört eh immer mit. Egal, ob etwas laut oder stumm gesagt wird.

Außerdem arbeite ich auch an einer Audioversion als „Online Meditation“. Aber weil ich mit dergleichen keine Übung habe und dafür sicherlich länger brauche, als ich denke, ist hier schon einmal der Text, auch zum EinVisionsgebet für eigene Zwecke! Je mehr Menschen sich in ihren Intentionen vereinen, umso größer wird die Verwirklichungswahrscheinlichkeit für alle!

Der Text ist so aufgebaut, dass er mit jeder Wiederholung kraftvoller wird. Je öfter man ihn liest, umso mehr wandern die Bilder ins Unterbewusstsein und können ihre zukunftsgestalterische Wirkung entfalten! Die kursiven Zeilen sind die Kurzversion – darin ist das, was der restliche Text an Bildern aufzeigt, zusammengefasst. Die ganz kurze Version, die man als Affirmation oder Mantra nutzen kann, sind die beiden großen kursiven Sätze.

Das Visionsgebet

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Wir leben in innerem und äußeren Frieden und wir finden für alles stets friedliche Lösungen, zum Wohle aller Beteiligten.

Wir wertschätzen innere und äußere Gesundheit und sorgen dafür, dass gute Gesundheit jederzeit allen Menschen zugänglich ist.

Wir achten die Bedürfnisse eines jeden Menschen nach gesunder Nahrung, einem gesunden Lebensraum und Möglichkeiten zur freien Selbstentfaltung. Dies beanspruchen wir für uns selbst und gestehen es anderen großzügig zu.

Wir wissen um die Würde des Menschen und leben dies mit immer mehr Achtung und Bewusstsein. Wir behandeln andere so, wie wir selbst behandelt werden möchten und freuen uns, dass alle Menschen diesen alten Grundsatz immer mehr aktiv und bewusst leben.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Wir wertschätzen die atemberaubende Schönheit unserer Erde und ihre bedingungslose und vielfältige Fülle. Wir achten die Natur und handeln zu ihrem Wohl, in tiefer Dankbarkeit für all das, was wir ihr verdanken.

Wir akzeptieren den Klimawandel aufgrund erhöhter Sonneneinstrahlung und gehen bewusst und konstruktiv damit um. Wir wissen um die metaphysische und physische Wandlungskraft, die davon ausgeht und dass es letztlich um unsere Anpassungsfähigkeit und unseren gesünderen und bewussteren Umgang mit dem Prinzip des steten Wandels in der Natur geht.

Unsere Energieversorgung wird immer umweltfreundlicher. Es gelingt uns die Verschmutzung unserer Umwelt rückgängig  zu machen und sie von Plastik und anderen Schadstoffen wirksam zu befreien.

Unsere Werkstoffe sind natürlichen Ursprungs, nachwachsend, wiederaufbereitungsfähig und nachhaltig. Synthetische Substanzen, Materialien und Medikamente, die unsere Umwelt und unsere Gesundheit belasteten gehören der Vergangenheit an. Wir vergeben uns für diesbezügliche Irrwege und korrigieren nun unseren Kurs.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Unsere Umwelt ist gesund und sauber und strotzt vor Vitalität. Unsere Lüfte sind sauber und nährend, für alle, die sie atmen. Unsere Gewässer sind sauber und zuträglich für alle Lebewesen, die darin schwimmen und davon trinken.

Unsere Pflanzen sind frei von unnatürlichen Giftstoffen. Wir achten und unterstützen durch gute Pflege ihre gute Wirkung für uns. Denn die Pflanzen nähren, heilen, unterstützen und erfreuen uns allein durch ihr Wachstum und ihre Vielfalt.

Unsere Lebensmittelversorgung ist gesund für alle Beteiligten. Überall wird bewusste Biolandwirtschaft betrieben. Wir brauchen weniger Nahrungsmittel, weil der Nährwert unserer natürlichen Produkte höher und wirksamer ist. Alle Wesen dieser Erde haben immer genug zu essen und zu trinken.

Wir haben einen höchst achtsamen Umgang mit unserem Fleischkonsum. Genau, wie ihn einst unsere Vorfahren pflegten und wie er vereinzelt auf der Welt an Orten, wo Ackerbau nicht möglich ist, praktiziert wird. Doch die meisten von uns ziehen dem zunehmend eine vegetarische und oft vegane Ernährung vor.

Unsere Tiere leben ein ihnen würdiges Leben in der für sie optimalen Umgebung. Wir achten sie als die göttlichen Wesen, die sie in Wahrheit sind. Wir freuen uns an der Freundschaft mit unseren Haustieren und so manchen Wildtieren und genießen das Miteinander auf diesem wunderschönen Planeten.

Unsere Naturverbundenheit wird jeden  Tag in jeder Hinsicht stärker.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser. 

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Alles, was uns einstmals als planetare Gemeinschaft gespalten hat, gehört der Vergangenheit an. Wir wissen dass wir EINS sind und achten dieses Mysterium zutiefst. Wir würdigen unsere unterschiedlichen Rassen und Geschlechter in uns selbst und in anderen. Wir begegnen einander stets mit Respekt und Güte. Wir hören einander genau zu und sprechen mit Achtsamkeit. Wir sagen, was wir meinen und meinen, was wir sagen. Wir treffen unsere Entscheidungen aus der Kraft unserer Liebe.

Wir sehen in uns selbst und in jedem anderen Menschen grundsätzlich einen göttlichen Repräsentanten der Schöpfung.

Unsere Kinder sind uns heilig und wir tun mit Liebe alles dafür, dass sie ihre Potenziale zum Wohle allen Seins entdecken und entfalten können. Auf dass sie gerne glückliche und verantwortungsbewusste Erwachsene werden.

Wir achten unsere Alten als Hüter der Weisheit und begegnen ihnen mit dankbarer Wertschätzung.

Wir achten die Übergänge von Geburt und Tod und gehen damit liebevoll und würdigend für alle Beteiligten um.

Wir achten die Heiligkeit der Sexualität und lehnen es ab, diese von Liebe zu trennen, weil dies für alle Beteiligten ungesund ist.

Wir achten das Zusammenwirken unseres Körpers, unseres Geistes und unserer Seele mit dem Kosmos immer mehr und lassen uns beim Umgang mit Krankheiten, Notsituationen und Konflikten davon leiten. Unsere natürlichen Heilkräfte werden immer stärker.

Wir erfahren und erleben einen zunehmend erlösten und harmonischen Umgang mit den Energieprinzipien des  göttlich-weiblichen und dem göttlich-männlichen in uns und staunen beglückt, welche Kräfte dies freisetzt. Wir werden uns unserer selbst beständig bewusster.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Unsere Wirtschaft ist weniger auf den persönlichen materiellen Wohlstand ausgerichtet, als auf die Schaffung der optimalen Grundlagen für das gesunde Leben jedes Einzelnen und seines geistigen und seelischen Wachstums. Allen geht es materiell und psychisch so gut, dass sie frei und glücklich leben und handeln können. Wir arbeiten gerne zu unserem Wohl und dem Wohl allen Seins.

Unsere Technologie ist in jeder Hinsicht umweltförderlich und in Harmonie mit der Natur. Unser Lebensstil ist in jeder Hinsicht ganzheitlich und lebensfroh. Wir heißen Bewusstseinswachstumschancen willkommen und freuen uns über gesundes Wachstum und gesunden Fortschritt.

Unsere Wissenschaft und unsere Spiritualität werden zunehmend eins. Unsere Wissenschaft erkennt die Wirklichkeit der Seele und ihre Unsterblichkeit an.  Wir würdigen die vereinte Kraft von Herz, Kopf und Bauch als unseren gesunden Geist und außerdem als den Ausdruck der Seele, die wir in Wahrheit sind.

Wir entwickeln darüber hinaus auch unsere übersinnlichen Fähigkeiten und bedürfen immer weniger unserer elektronischen Krücken. Unser Erkennen und Kommunizieren geht immer weiter über die physische Welt hinaus.

Viele von uns kommunizieren mit der Tier- und Pflanzenwelt und fördern so ein gesundes und interaktives Miteinander mit der gesamten Schöpfung – auch über unseren Planeten hinaus.

Wir ehren und achten die Traditionen und die Weisheit unsere Naturvölker und lassen uns von ihnen zeigen, wie man innerlich und äußerlich ein Leben im Einklang mit der Natur leben kann.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Wir schätzen unsere  Freiheit der Selbstbestimmung und würdigen die Notwendigkeit unserer bewussten Selbstverantwortung. Wir achten die Souveränität, die wir als einzelner und als Gemeinschaft haben und leben dies bewusst. Wir helfen einander auf konstruktive Weise unser gemeinsames Leben zu optimieren – entsprechend den Wachstumsanforderungen, die das Leben an uns stellt.

Wir finden Organisationsformen für unsere Gemeinschaft, die auf das gegenseitige Wohl und zum Wohle des Planeten ausgerichtet ist.  Unsere Politiker, Medienvertreter und Kulturschaffende unterstützen dies, in dem sie die Wahrheit in alledem feiern.

Wir erkennen alte Konflikte als Ausdruck von Angst, Mangel und Machtgebaren und verabschieden sie auf zunehmend friedvolle, gütige und lebensbejahende Weise.

Wir sind zutiefst in unserem Herzen verankert und können sofort erkennen, ob uns jemand aufrichtig wohlgesonnen ist oder nicht und ob etwas zu unserem Wohl oder zu unserem Schaden geschieht. Dann gehen wir der Wahrheit auf den Grund und handeln entsprechend.

Wir sind verbunden mit lichtvollen geistigen Wesenheiten und erhalten von ihnen bei Bedarf Rat, Unterstützung und gelegentlich auch Führung.

Wir arbeiten mit viel Geduld, starker Vergebung und unendlich viel Liebe unsere Irrtümer und Traumata der Vergangenheit auf, damit sie uns und unsere Nachkommen auf dem Weg in eine gesunde Zukunft nicht mehr behindern.

Ich bin durch und durch Liebe und kann dies immer stärker spüren. Ich bin in Liebe zu mir selbst und zu allem Leben. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Wir Menschen sind verkörperte Liebe. Wir leben in Liebe zu uns selbst und zu allem Sein. Alles, was dies behindert, löst sich immer weiter auf. Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Frieden und Gesundheit auf allen Ebenen sind uns stets Wegweiser.

Es geht uns allen jeden Tag immer besser. Jedem einzelnen und uns allen zusammen.

Wir sind sehr oft in Freude über uns selbst, unser Miteinander und ganz grundsätzlich über das Geschenk des Lebens.

Wir zeichnen uns durch unser hohes Maß an Mitgefühl, an Kreativität und herzbasierter Intelligenz aus. Wir freuen uns, dass wir Schönheit, Würde und Liebe erkennen, fühlen und wertschätzen können und tun dies auch ausgiebig.

Güte, Dankbarkeit, Großzügigkeit, Fairness und Vergebung sind Grundfesten unseres Miteinanders.

Wir sind eine lebensbejahende und fröhliche Spezies, in der sehr oft Leichtigkeit, Heiterkeit und Gelächter herrscht. Wir haben einen wunderbaren Sinn für Humor. Wir lieben das Leben und fühlen uns vom Leben geliebt. Bedingungslos.

Wir wertschätzen Kreativität in jeder Form, da sie unser Sein und unser Leben bereichert und unsere eigenen schöpferischen Fähigkeiten katalysieren kann. Wir würdigen einander für all die einzigartigen Beiträge, die jeder von uns zum Wohle allen Seins leistet.  Wir unterstützen einander darin, dass jeder seine Berufung finden und erfüllt leben kann.

Wir entwickeln uns als die bewussten Schöpfer, die wir zu sein gemeint sind. Wir entdecken und entfalten unsere Potenziale. Und wir wissen und fühlen zutiefst, dass die Liebe die Kraft der Schöpfung ist.

Wir sind jeden Tag bewusster, als am Tag zuvor und haben eine immer intensivere Verbindung mit dem Leben.

Wir wissen und leben bewusst unsere Wahrheit – einzeln und miteinander, physisch und metaphysisch.

Wir werden jeden Tag gesünder, bewusster und freier und nehmen den uns gemäßen Platz im Leben mit Freude und Liebe ein. 

So sei es. 

 

!Dieser Text darf gerne geteilt werden!

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Es ist erwähnenswert, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.

Klicken Sie, um Google Maps zu aktivieren / deaktivieren.
Klicken Sie, um Video-Einbettungen zu aktivieren / deaktivieren.

Ich verwende Cookies um Ihre Erfahrung auf meiner Webseite zu verbessern. Stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu oder ändern Sie die Datenschutzeinstellungen. Weitere Informationen erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung. | Impressum