Schriftzug YS

YS – Exras

Die Legende von YS

Tatsächlich ist dieses Buch nicht die erste und sicher auch nicht die letzte Bearbeitung der Legende von der bretonischen Stadt YS, die in einer einzigen Sturmnacht dramatisch unterging.

Verschiedene Komponisten, unter ihnen der bretonische Harfenist Alan Stivell haben den Stoff musikalisch bearbeitet. Auch diverse Buchautoren wurden von dem Stoff inspiriert und haben ihm mehr oder weniger vordergründig eine Gestalt als Roman oder Kurzgeschichte gegeben. Inzwischen sind auch Spieleentwickler davon angeregt worden, so gibt es u.a. eine gleichnamige japanische Videospielserie.

Die Romanversion von Elisabeth Karsten zeichnet sich durch den starken Gegenwartsbezug und die Verarbeitung von Schamanismus aus, die die Bücher nicht nur äußerst unterhaltsam machen, sondern auch eine magische und nachhaltige Wirkung auf den Leser entfalten: seine Welt, sein Herz und seine Seele erfahren so ein gewisses Wachstum.

Making of

Bei einem Film gäbe es noch Zusatzmaterial, in der die Entstehung des Werkes geschildert wird. Was die Entstehung des Romans angeht, gibt es jedoch auch einige kuriose Dinge, die sich beim Schreiben ereigneten und nur zu deutlich machen, wie sehr unsere Innen- und Außenwelten in Wirklichkeit verknüpft sind. So findet im ersten Band eine Wasserschlange eine Erwähnung und nachdem die Autorin die Szene geschrieben hatte, war sie an einem heißen Sommertag mit einer Freundin in einem brandenburgischen See baden – nur um eine Ringelnatter an sich vorbeischwimmen zu sehen… Und das war nicht das einzige und auch nicht das Spektakulärste…

Rezepte

Joes Kochkünste spielen eine gewisse Rolle in den Büchern und ich bin ein paarmal nach seinen Rezepten gefragt worden, hier also ein Hauptgericht und ein Dessert, wie sie in Kapitel 7 im zweiten Band vorkommen.

Zutaten:

  • 600 g Kartoffeln (festkochend)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ cm Ingwer
  • 1 EL Currypulver (z.B. Hot Madras)
  • 1 Prise Chili bzw. ein Schuss Tabasco-Sauce
  • Ca. 40 g. Kokosbutter, Ghee (indisches Butterfett) oder Olivenöl
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • ¼ Liter Weißwein (oder mehr Brühe)
  • Zitrone

Nach Bedarf dazu:

  • Frischen Koriander
  • Blattspinat (kurz mitkochen) entweder frisch oder TK
  • Schafskäse

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden
Kartoffeln waschen, ggf. schälen und in grobe Stücke würfeln
Ingwer und den geschälten Knoblauch in kleine Stückchen schneiden
In einer tiefen Pfanne das Fett mit Currypulver, Knoblauch und Ingwer erhitzen, bis sich das Aroma entfaltet, dann in Stücke geschnittene Zwiebel und Kartoffeln hinzufügen und anbraten.
Schließlich Brühe und Wein hinzugießen und bei kleiner Flamme köcheln lassen.
Wenn das Wasser verkocht ist, ist das Gericht fertig.
Ggf. noch mit Pfeffer und Salz und etwas Zitrone abschmecken und warm servieren.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 g Zucker

Für den Belag:

  • 450 g Heidelbeeren oder Blaubeeren
  • ½ Tasse Wasser und/oder Rotwein
  • 2 TL Speisestärke
  • ½ Tasse Limetten oder Stachelbeermarmelade
  • 3 Eiweiße
  • 6 EL Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Salz, Butter, Ei, Zucker und Vanillinzucker verkneten.
Den Mürbeteig 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Beeren mit etwas Wasser und/oder Rotwein, 1 EL Zucker, 2 TL Speisestärke kurz aufkochen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig ausrollen, Boden und Rand einer Springform auslegen, 15 Minuten backen.
Abkühlen lassen, mit Marmelade bestreichen, dann mit der Beerenmasse füllen.
Die Eiweiße mit Puderzucker steif schlagen. Mit dem Spritzbeutel ein Gitter über die Beeren spritzen. Die Baisermasse überbacken, bis sie leicht gebräunt ist. Den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

YS ist als Taschenbuch, Hardcover und e-Book erhältlich!

YS – Das Abenteuerroman · von Elisabeth KarstenHardcover: 29,99 € pro Buch
Taschenbuch: 22,99 € pro Buch
eBook*: 7,99 € pro Buch

*Bei Amazon erhalten Sie das eBook allein für den Kindle (Format: azw). Bei tao.de erhalten Sie das eBook auch für andere eBook Reader (Formate: epub, mobi und prc).